Wertschätzung 

Eine Wertschätzung ist eine überschlägige Wertermittlung einer Immobilie. Sie dient dem Verkäufer oder dem Käufer:

  • als Anhaltspunkt für den Marktwert der Immobilie, z.B. bei Kaufpreisverhandlungen
  • zur Vorlage bei Banken und Versicherungen,  um z.B. eine Unterversicherung zu vermeiden, oder  zur Unterstützung bei Finanzierungsverhandlungen mit Banken
  • Renditebewertung, zur Feststellung ob geplante Investitionen eine erwartete Rendite bringen
  • bei Vermögensauseinandersetzungen, z.B. bei Erbschaftsfragen, Ehescheidung

Bei Erteilung eines Maklerauftrags wird auf Wunsch eine Wertschätzung des Anwesens kostenfrei, als Service für den Verkäufer und Käufer, erstellt.

In den anderen Fällen berechnet sich das Honorar nach Vereinbarung. Als Anhaltswert dient unten stehende Tabelle (alle Preise zzgl. MwSt.). 

 

Wert des Anwesens
Euro
Honorar
Euro
25.565
157,50
50.000
226,10
75.000
305,90
100.000
380,10
125.000
447,30
150.000
507,50
175.000
536,90
200.000
602,00
225.000
650,30
250.000
683,90
300.000
749,70
350.000
804,30
400.000
844,90
450.000
886,20
500.000
922,60
750.000
1.094,10
1.000.000
1.243,20
1.250.000
1.386,70
1.500.000
1.514,80
1.750.000
1.649,90
2.000.000
1.757,00
2.250.000
1.869,70
2.500.000
1.999,20
3.000.000
2.206,40
3.500.000
2.415,00
4.000.000
2.610,30
4.500.000
2.857,40
5.000.000
3.043,60
Das Honorar richtet sich nach dem unbelasteten Wert der Immobilie. Zwischenwerte werden linear interpoliert.
 
  • Belastungen wie z.B. Wegerechte, Nießbrauch, Wohnrechte etc. werden mit 80,00€ je Recht angesetzt. 
  • Immobilien mit besonderen Schwierigkeitsstufen werden nach einem gesondertem Honorarangebot berechnet.
  • Nebenkosten, wie An- und Abfahrt, Porto, Telefonate etc. werden nach Vereinbarung pauschal abgerechnet.